Eingabehilfen
[an error occurred while processing this directive]

Titel

Flash Player 10.2 – Versionshinweise

 

Adobe® Flash® Player 10.2 – Versionshinweise

Willkommen bei der Adobe Flash Player 10.2 Software! Diese Versionshinweise richten sich an Benutzer, die Inhalte für Flash Player 10.2 entwickeln. In diesem Dokument werden Probleme angesprochen, die weder in der Flash Professional- noch in der Flex-Dokumentation behandelt werden. Dieses Dokument wird aktualisiert, sobald neue Informationen verfügbar sind.

Systemanforderungen/Sprachunterstützung

Versionen von Adobe Flash Player

Installation und Deinstallation

Neue Funktionen in Flash Player 10.2

Sicherheitsverbesserungen

Behobene Probleme in Flash Player 10.2

Bekannte Probleme

Weitere Ressourcen mit Informationen über Flash Player

Melden von Fehlern 

Systemanforderungen/Sprachunterstützung

Informationen zu den aktuellen Systemanforderungen für Flash Player finden Sie unter http://www.adobe.com/de/products/flashplayer/systemreqs/.

Adobe Flash Player 10.2 unterstützt keine Microsoft Windows 2000- und Macintosh PowerPC-basierten Computer mehr. Wie in den Versionshinweisen für Adobe Flash Player 10.1 bereits angekündigt, stellt Adobe den Support für PowerPC-basierte G-Computer ein und stellt keine Sicherheitsupdates mehr bereit. Die Unterstützung wird aufgrund von Leistungsverbesserungen eingestellt, die von der älteren PowerPC-Architektur nicht unterstützt werden.

Flash Player 10.2 unterstützt die folgenden Sprachen: Brasilianisches Portugiesisch, Chinesisch vereinfacht, Chinesisch traditionell, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Polnisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch und Türkisch.

Versionen von Adobe Flash Player 

Adobe empfiehlt allen Benutzern von Flash Player mit unterstützten Systemen, über das Flash Player Download Center ein Update auf die neueste Player-Version auszuführen.

Vergewissern Sie sich, dass Sie die aktuellste Version von Flash Player verwenden. Klicken Sie dazu bitte hier. Im angezeigten Bildschirm können Sie feststellen, welche Version auf Ihrem System installiert ist und wie die neueste Versionsnummer für die verschiedenen Plattformen lautet.

Die erste öffentliche Version von Flash Player 10.2 ist Version 10.2.152. Benutzern, die Inhalte entwickeln und testen, wird empfohlen, die neueste Version von Flash Player 10.2 zu installieren. Aktualisierte Versionen des Debug-Players und anderer Player sind auf der Downloadseite des Support-Centers für Flash Player verfügbar.

Installation und Deinstallation

Installationsanweisungen für Flash Player finden Sie unter http://www.adobe.com/de/products/flashplayer/productinfo/instructions/.

Deinstallationsanweisungen finden Sie unter http://www.adobe.com/go/flashplayer_uninstall_de

Neue Funktionen in Flash Player 10.2

Flash Player 10.2 enthält verschiedene neue Funktionen und Verbesserungen:

 == Bühnenvideo-Hardwarebeschleunigung ==

 Eine neue Methode für die Videowiedergabe in Flash Player  ermöglicht Entwicklern, die vollständige Hardwarebeschleunigung der Videorenderingpipeline zu nutzen, sodass die beste Leistung bei der Highdefinition-Wiedergabe (HD) erzielt wird.  Bühnenvideo verringert die Prozessorauslastung erheblich, wodurch höhere Bildraten möglich werden und weniger Arbeitsspeicher belegt wird, um Video in HD-Qualität auf zahlreichen Geräten bereitzustellen. 

 == Unterstützung des Vollbildmodus mit mehreren Monitoren ==

Vollbildinhalt bleibt auf sekundären Monitoren im Vollbild, sodass Benutzer Vollbildinhalte anzeigen können, während sie an einem anderen Monitor arbeiten.

== Unterstützung des hardwarebeschleunigten Rendering unter Internet Explorer 9 ==

Flash Player nutzt hardwarebeschleunigte Grafik unter Internet Explorer 9, wobei Hardwarerendering-Oberflächen verwendet werden, um die Grafikleistung zu verbessern und nahtlose Kompositionen zu ermöglichen.

 == Native benutzerdefinierte Mauszeiger ==

Entwickler können benutzerdefinierte native Mauszeiger definieren, sodass das Benutzererlebnis und die Leistung verbessert werden.

 == Textrendering auf Subpixelebene ==

 Verbesserte Textlesbarkeit in Flash Player, besonders bei Sprachen mit komplexen Zeichen.  

Sicherheitsverbesserungen

Flash Player 10.2.152 beinhaltet Sicherheitsverbesserungen, die im Security Bulletin APSB11-02 beschrieben werden. 

Behobene Probleme in Flash Player 10.2

Jira-Bugs

[FP-###] benennt Bugs, die im „Adobe Flash Player Bug and Issue Management System“ verzeichnet sind (https://bugs.adobe.com/flashplayer)

  • [FP-1760] Die Übergabe von Daten von Java zu Flex führt zu Zeitunterschieden von 1 Stunde. (2200268)
  • [FP-3312] Externe Unicode-Dateinamen können nicht auf konsistente Weise zwischen Browsern (IE vs. Plugin) geladen werden. (2499705)
  • [FP-6054] Artefakte mit gekachelten Bitmaps, wenn die Größe des Browserfensters so geändert wird, dass der Skalierungsfaktor unter 1 ist
  • [FP-5866] beginBitmapFill-Zeichnungsproblem: Es wird eine unerwartete weiße Linie angezeigt
  • [FP-5851] Sowohl bei der getServiceLocations- als auch bei der GetSettings-Anforderung werden die Namespaces aus der Anforderung entfernt (gleichgeordnete Elemente), wenn das Anforderungsobjekt mit FlashPlayer 10.2 erstellt wird
  • [FP-5892] Leere Videoinhalte deaktivieren die Hardwarebeschleunigung.
  • [FP-6005] Google Street View beendet den Vollbildmodus ohne Benutzeranforderung
  • [FP-5935] Video-RENDER_STATE kann bei StageVideo nicht zu „accelerated“ zurückkehren, wenn Bühnenvideo ein-/ausgeschaltet wird
  • [FP-5895] Zweifaches Echo bei bestimmten Spielen mit Flash 10.2 unter www.king.com/games
  • [FP-5870]  Nur Windows.  Flash-Videoapplets beenden Vollbildmodus, wenn sich der Status einer anderen Anwendung ändert (zum Beispiel, wenn WLMail E-Mails abruft)
  • [FP-5863]  Nur Mac. Cloud Connect Viewer Enterprise Edition zeigt leeren Inhalt nach Thumb-Bewegung an
  • [FP-5857] Eingebettetes Objekt wird auf www.youtube.com nicht angezeigt
  • [FP-5725]  Nur Mac. Flash Player reagiert nicht auf NPCocoaEventKeyDown
  • [FP-5765] SWF-Datei kann nicht in allen Playern auf alwaysbusy.nl (erstellt von Invender Catalog Make) geladen werden
  • [FP-5730] iSight-Webcam von Mac OSX stellt keinen Kamerafeed mehr bereit, wenn Google Talk installiert wird (neu in dieser Version)
  • [FP-5741] Von Captivate 5 veröffentlichte SWF-Datei kann nicht korrekt abgespielt werden, das Fenster wird schwarz und es passiert nichts
  • [FP-5681] Vektoren aus nicht integrierten Klassen verhindern das Entladen von SWF-Dateien, was zu Speicherlecks führt.
  • [FP-5432] Tastaturereignisse werden nicht im Player fixiert, sodass der Browser nur dann einen Bildlauf ausführt, wenn im Browser GPU-Rendering aktiviert ist
  • [FP-5418] Geschwindigkeitstestseite von vonage unter http://speedtest.vonage.com kann nicht gerendert werden
  • [FP-4773] Fehler-Popup des Debug-Players lässt sich in Safari nicht entfernen
  • [FP-5416] Facebook-Spiel Bubble Paradise reagiert nicht auf Mausklicks, wenn das Level ausgewählt wird
  • [FP-5400] Text auf der Website www.infertosa.com wurde durch "null" ersetzt
  • [FP-5177] Flash analysiert falschen XML-Code als richtig und erkennt keine unzulässigen XML-Inhalte.
  • [FP-4945] Multitouch (Zweifingerbedienung) scheint im Vollbildmodus nicht zu funktionieren.
  • [FP- 943] Hyperlink wird bei eingebettetem Text nicht abgesetzt, wenn das Textfeld oder der Container sich bewegt (Animation)
  • [FP-4939]  Nur Mac.  Wenn die SWF-Datei geladen wird, während das Browserfenster verborgen ist, kann die SWF-Datei nicht gezeichnet werden
  • [FP-4909] Speicherleck: SWF-Datei mit CFF-Schriftarten kann nicht entladen werden, wenn diese als TextBlock-Inhalt verwendet werden
  • [FP-4751] Videowiedergabe wird beim Beenden des Vollbildmodus beendet, wenn ein in HTML eingebettetes Flash-Video mit einer Breite und Höhe, die der Bildschirmauflösung entspricht, abgespielt wird
  • [FP-3312]  Externe Unicode-Dateinamen können nicht auf konsistente Weise zwischen Browsern (IE vs. Plugin) geladen werden)
  • [FP-3342]  ATOK IME-Menü verdeckt Textfeld
  • [FP-694, FP-1760]  Date.toString() gibt falsche Stringdarstellung für bestimmte Daten der Brasilia-Zeitzone zurück, wenn unter Windows oder auf dem Mac DST eingestellt ist 

Bekannte Probleme

Allgemein

  • Flash Player 10.2 wird in Entwickler-Builds von Solaris 11 noch nicht unterstützt. Oracle empfiehlt, Flash Player 10.2 unter Solaris 10 auszuführen, bis der nächste Entwickler-Build von Solaris 11 verfügbar ist.

  • Automatisierungs-APIs sind nur auf Windows- und Android-Plattformen verfügbar. Auf nicht unterstützten Plattformen kann es beim Aufruf dieser APIs zu Laufzeitfehlern kommen. 

  • SWF-Inhalte werden nach dem Upgrade von Mac OSX 10.6.2 Server auf 10.6.5/10.6.6 Server nicht geladen (2793343)

  • Wenn eine URL, die & oder % enthält, in einer SharedObject-Datei redirectSO.sol gespeichert wird, werden alle Parameter nach diesen Zeichen entfernt. (1909140)

  • CSS-Stile sollten nicht über Sandboxbegrenzungen hinweg kaskadieren. (2261815)

  • startDrag und stopDrag funktionieren nicht, wenn das Ziel ein untergeordnetes 2D-Element eines übergeordneten 3D-Elements ist. (2200972)

  • POST-Anforderungen ohne Hauptteil werden auf GET zurückgesetzt. (2223288)

  • XML.appendChild funktioniert nicht korrekt beim Veröffentlichen als SWF10; keine Probleme mit SWF9. (2340839)

  • Das Verhalten der Socket-Schreibmethoden ist auf verschiedenen Plattformen inkonsistent. (2580727)

  • Die letzte geladene SFW-Datei setzt scriptTimeLimit. (2500755)

  • [FP-1569] AS3-Zeitleiste: Untergeordnetes Sprite-Ereignis ADDED_TO_STAGE wird zweimal ausgelöst. (2300936)

  • AS3-Zeitleiste: Das erste Bild einer Movieclipanimation wird zweimal abgespielt, wenn es mit ActionScript erstellt und der Bühne hinzugefügt wird. (2520095)

  • [FP-4423] onEnterFrame wird häufiger als nötig aufgerufen. (2614589)

  • Wenn die Verarbeitung von nicht genügend Speicher im Standalone-Player ausgelöst wird, wird der Standalone-Player einfach geschlossen, ohne dass eine Meldung zu nicht genügend Speicher angezeigt wird. (2555713) 

Audio/Video

  • Hardwaredekodierung von H.264 für Video-Objekte ist bei unterstützten AMD (ATI)-Grafikkarten deaktiviert. Hardwaredekodierung von H.264 funktioniert bei StageVideo-Objekten korrekt. Adobe und AMD arbeiten an der Behebung dieses Problems.

  • Bühnenvideo-beschleunigtes Rendering ist immer verfügbar, wenn wmode=direct oder wenn Flash Player unabhängig von der wmode-Einstellung im Vollbildmodus ist. Bühnenvideo-Beschleunigung kann auch bei anderen wmode-Einstellungen verfügbar sein, dies wird jedoch nicht garantiert.

  • Bei einigen Macintosh-Systemen ist das Videorendering fehlerhaft, wenn bei Inhalt, der Bühnenvideo verwendet, das Fenster auf einen sekundären Monitor gezogen wird, während Video abgespielt und dann der Vollbildmodus aktiviert wird. (2802209)

  • H.264-Hardwaredekodierung unter Linux ist im Versuchsstadium verfügbar und wurde mit NVidia GT 330- und Broadcom BCM70015-GPUs getestet. Benutzer können die Hardwaredekodierung aktivieren, indem sie EnableLinuxHWVideoDecode=1 in einer mms.cfg-Konfigurationsdatei hinzufügen. Beim Betrachten hardwarebeschleunigter Videos sind möglicherweise Instabilität und Abstürze festzustellen. Bitte melden Sie etwaige Probleme unter http://bugs.adobe.com/flashplayer.

  • Bei einigen Macintosh-Systemen mit NVidia 9400, GT 320 oder GT 330 GPUs rendern Live-Videostreams mit Hardwarebeschleunigung alles schwarz, oder bei Verwendung des Softwaredekodierers alles weiß. (2779420)

  • Vollbildmodus wird beendet, nachdem bei Konfiguration mit zwei Bildschirmen auf dem Mac das zweite Fenster den Fokus erhält (nur Firefox 3). (2802908)

  • Unter http://www.youtube.com/lifeinaday , können Benutzer Videopausen bemerken, wenn der Vollbildmodus aufgerufen/beendet wird (2803013), sowie falsche Positionierung von Videos (2794616, 7296598)

  • Adobe ist sich der Probleme mit bestimmten GPU-Treiberversionen bewusst und hat die Hersteller über Probleme, die während des Testens auftraten, informiert. Adobe empfiehlt, auf die neuesten GPU-Treiberversionen zu aktualisieren, um die neuen Bühnenvideomöglichkeiten und andere beschleunigte Renderingfunktionen zu nutzen. 

  • Für alle unterstützten Intel-GPUs empfehlen wir die Verwendung eines Aero-Windows-Schemas. Die Leistung wird bei Vollbildwiedergabe in einer Windows-Umgebung mit Aero-Schema erheblich verbessert.

  • Die von AME CS5 generierten .f4v-Dateien können von onXMPData nicht aufgerufen werden. (2603890)

  • H.264-Video-Hardwarebeschleunigung ist für DRM-geschützte Inhalte auf Broadcom-Grafikchips nicht verfügbar. 

  • H.264 Video-Hardwarebeschleunigung ist bei einigen Macintosh-Plattformen nicht verfügbar. 

Text/Text-Eingabe

  • Unter Windows XP wird Text nicht korrekt dargestellt, wenn die Farbqualität des Systems auf 16 Bit eingestellt ist. Workaround: Stellen Sie die Farbqualität auf 32 Bit ein. (2782569)

  • [FP-1982] Beim Anhängen von Text aus einem anderen Textfeld hängt appendText den Text nicht an der korrekten Position an, wenn der Quellstring „\n“ enthält. (2341522)

  • Klassischer Text: Große Schriftgrößen werden auf der Bühne in exportierten SWF-Filmen nicht korrekt gezeichnet. (2483664)

  • Mit dem Befehl „Frei transformieren“ skalierter Text wird nicht korrekt skaliert, geht über die Textbegrenzungen hinaus, wird abgeschnitten und ist zu groß. (2486588)

  • [FP-2256] Text verläuft außerhalb des Textfeldes mit erweitertem Antialiasing. (2447161)

Inhaltsschutz/Ausgabeschutz

  • Inhaltsschutz ist auf den folgenden Plattformen nicht verfügbar: Solaris, Mac PPC, Win 2K und Mobil. 

  • Inhaltsschutz ist beim Standalone-Player oder externen Player nicht verfügbar. 

  • Videos, die Ausgabeschutz erfordern, werden nur auf Windows-Plattformen abgespielt. 

Installation/Deinstallation

  • Die Flash Player MSI-Installer zeigen eine allgemeine Fehlermeldung für alle Installationsfehler an (Fehler 1722). Ausführlichere Informationen zum Fehlschlagen der Installation sind in der Installationsprotokolldatei enthalten.  Weitere Informationen hierzu finden Sie in dieser TechNote.

Browser

  • Chrome:

    • Das Drucken von SWF-Dateien ist in Google Chrome nicht aktiviert. Wir arbeiten mit Google an einer Lösung des Problems. (2490502) 
  • Safari:

    • Das Drucken von SWF-Dateien ist unter Safari auf Windows-Plattformen nicht möglich. Wir untersuchen dieses Problem mit Apple. (2490502) 

 Weitere Ressourcen mit Informationen über Flash Player

 Melden von Fehlern

Sie haben einen Programmfehler gefunden? Bitte senden Sie Details über das Adobe Bug and Issue Management System.

SWF-basiertes H.264-Video kann von Ihrer Grafikhardware dekodiert werden. Möglicherweise gibt es Videofehler, die nur mit Ihrer bestimmten Grafikkarte sowie Ihrem Treiber reproduziert werden können. Wenn Sie einen Fehler melden, der mit Video zu tun hat, müssen Sie unbedingt Ihre Grafikkarte und Ihren Treiber zusammen mit dem Betriebssystem und dem Browser angeben, damit wir das Problem reproduzieren und untersuchen können. Geben Sie diese Informationen auf jeden Fall mit an wie unter Instructions for Reporting Video Bugs beschrieben.

Hinweis: Aufgrund der vielen E-Mails, die wir erhalten, können wir nicht jede Anfrage beantworten.

Vielen Dank, dass Sie den Adobe Flash Player verwenden und sich die Zeit nehmen, uns Ihre Meinung und Anregungen mitzuteilen!

 

 

 

 

 

 

 

 


Dok.-ID
(cpsid_89050)

Letzte Aktualisierung
2011-02-23

Kontaktaufnahme mit dem Adobe Support

Benötigen Sie weitere Hilfe?
Hier erfahren Sie Näheres über Ihre Supportoptionen.
Support kontaktieren